ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Quicktime-Update und die Folgen…

leave a comment »

Im Sog des ganzen IPhone-Hyps und der damit einhergehenden Belastung der Mitarbeiter bei Apple, scheint die Qualitätssicherung wohl ein wenig überfordert zu sein. Nicht nur die mangelhafte Safari-Alpha, äh -Beta-Version forderten eine Menge Geduld bei den Nutzern, sondern jetzt auch die regelmäßigen Update-Einspieler.

Das Brenner-Update für Intel-Macs wurde kommentarlos zurückgezogen und für das Update von Quicktime gab es ordentliche Horrormeldungen. Diverse Programme, die unter Rosetta laufen funktionieren nicht oder nur eingeschränkt, sollte sich eine Beta von Java 1.6 auf dem Mac befinden. Bei mir war es die dritte Version und iPhotoBuddy lief dann nicht mehr.

Wie man den „Schaden“ beheben kann, steht hier. Ist eigentlich ganz einfach, nur muss danach Shockwave neu installiert werden.

Ich war von Apple bisher besseres gewohnt, besonders da ich das Beta von Java über die Apple-Developer-Connection bezogen habe. Also liebe Freunde bei Apple, baut mehr fertige Sachen und lasst Euch nicht microsoftifizieren, in dem Ihr uns Nutzer als Betatester misbraucht!

Advertisements

Written by ryanthara

21 Juli 2007 um 13:28

Veröffentlicht in Mac, Mac-Tips

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: