ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Archive for November 2007

ITunes – Cover im Dock anzeigen

leave a comment »

Eine weitere kleine Augenweide für ITunes, sagen wir mal das folgende…

Cover im Dock

…kann man mit der netten Erweiterung Dock Art erzeugen.

DockArt läuft jetzt auch unter Leopard, zeigt das Cover vom aktuell in ITunes gespielten Song und bietet gute Einstellmöglichkeiten.  Es lässt sich über das ITune-Menü einstellen.

Advertisements

Written by ryanthara

23 November 2007 at 8:21

Veröffentlicht in Software für den Mac

RSS-Reader Vienna noch nicht reif für den Leoparden…

leave a comment »

Die aktuelle Version von Vienna ist noch nicht ganz reif für den Leoparden. Einige Benutzer berichten von Abstürzen in Verbindung mit einem Proxy. Aber „ich habe gar keinen Proxy…“ und somit auch keine Abstürze.

Mir hingegen sind die nicht ganz sichtbaren Scrollleisten aufgefallen, vornehmlich am rechten Bildschirmrand. Zugegeben, keine fehlerhafte Funktionalität, eher ein wenig unsauber Programmiert.Ein super Feature von Vienna ist, dass er auch gelöschte Abonnemente im Papierkorb aktualisiert. 🙂

bild-2_450.png

Written by ryanthara

21 November 2007 at 19:32

Veröffentlicht in Software für den Mac

Leica GSI-Code-Splitter

with 2 comments

Wer mit einem Tachymeter codierte Aufnahmen macht und diese später in AutoCAD auswerten möchte, kennt vielleicht das Problem. Wie bekommt man die aufgenommenen Punkte nach Code sortiert auf verschiedene Layer? Zur Ausgangslage:

  • Man benötigt einen Leica-Tachymeter
  • AutoCAD mit einer Möglichkeit Dateien im GSI-Format der Form „Punktnummer Rechtswert Hochwert Höhe“ einzulesen
  • Einen Texteditor und viel Zeit…
  • … oder aber den GSI-Code-Splitter

GSI-Splitter im Einsatz

Und was passiert da genau?

Der GSI-Code-Splitter ist eine von mir in Java entwickelte Software, die ein oder mehrere GSI-Dateien einliest, die relevanten Wortindices (11, 71, 81,82 und 83) sucht und für jeden Code eine separate Datei erstellt. Aus der Datei „test.GSI“ wird „test_CODE_5.GSI“ und „test_CODE_6.GSI“. Sauber getrennt nach Code.

Es gibt keine Beschränkungen bezüglich der Codeanzahl. Ebenso wird berücksichtigt, dass eine Zeile ohne Code, sprich der Wortindex 71 fehlt, verarbeitet werden kann. Wer die Software testen möchte, schreibt mir einfach mal einen Kommentar.

Written by ryanthara

18 November 2007 at 15:18

Veröffentlicht in Beruf

Tagged with , , ,

Druckerdialog ist ein Genuss

leave a comment »

Eine der auffälligsten Überarbeitungen hat der Druckdialog erfahren. Alle wichtigen Einstellungen können direkt auf einmal eingestellt werden.

Druckerdialog von Leopard  

Wie weit die Detailverbesserungen gehen, lässt sich links an der blätterbaren Vorschau erkennen. Sehr fein. Spätestens hier kann man Papier sparen. 🙂 

Written by ryanthara

18 November 2007 at 14:54

Veröffentlicht in Leopard

Mehr als 300 Neuerungen soll Leopard enthalten

leave a comment »

Es wurde groß angekündigt. Apples neues Betriebssystem Mac OS X 10.5, aka „Leopard“, soll mehr als 300 Neuerungen enthalten. Es gibt im Internet bereits hunderte von Rezessionen über die wirklich großen Neuerungen, wie Quicklook, TimeMachine oder Spaces.

Ich möchte mich einfach auf die 280 Neuerungen konzentrieren, die unter der Haube stecken und bisher nicht komplett breit getreten wurden. Die Detailverbesserungen, die für den Benutzer spürbar sind, die Leopard einfach „MacLike“ machen.

Written by ryanthara

18 November 2007 at 14:39

Veröffentlicht in Leopard

Tagged with ,

ICQ, AIM, MSN, …

with 2 comments

… sind alle deaktiviert. Nicht, dass jemand denkt, ich hätte die Passwörter nicht mehr. Ich denke es ist an der Zeit sich auf wesentliche Dinge zu konzentrieren. Ein ICQ-Account reicht. Und der ist neu. Wer die Nummer möchte, der melde sich bei mir.

Nachtrag: Es haben sich schon eine Menge Freunde gemeldet. Dankeschön.

Written by ryanthara

11 November 2007 at 2:49

160 + 500 = Leopard?!

leave a comment »

Meine alte Festplatte war voll und da dachte ich, eine neue mit 160 GB kann ich die nächste Zeit gut leben. Da ich mir sowieso einen Umstieg auf Leopard überlegt habe, dachte ich mir, eine externe 500er kann auch nicht schaden.

Leopard ist schnell, bietet eine Menge neuer Funktionen. Unter anderem kann man jetzt endlich WordPress mit Safari benutzen, auch wenn es immer noch nicht wirklich gut funktioniert. Es ist bestimmt kein absolutes Muss, aber es ist sehr fein.

Der Umzug der Daten geht dann Carbon Copy Cloner, IBackup und einem Image auf der externen Platte doch recht schnell von statten. Maclike eben. Ach ja, es gibt auch noch den Migrationsassistenten.

Written by ryanthara

11 November 2007 at 2:48

Veröffentlicht in Hardware, Mac