ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Safari vs. WordPress – Bloggen, aber wie?!

with 3 comments

Ich blogge jetzt schon eine ganze Weile online und bisher nutzte ich dazu den Firefox-Browser. Die Webseitendarstellung von Safari 2 unter MacOSX Tiger, entsprach nicht meinen Vorstellungen. Der Editor von WordPress war schier nicht zu bedienen.

Mit der Beta 3 von Safari wurde dies auch nicht viel besser, von daher blieb ich beim Firefox-Browser. Mit Erscheinen von Leopard gab ich Safari eine neue Chance. Ich bin begeistert von diesem Brower. Schnell, komfortabel und gut in der Darstellung vieler, nein eigentlich der meisten Seiten. Bis auf, ja es ist traurig aber wahr, es funktioniert nicht wirklich gut mit dem Blog von WordPress.

Das größte Übel ist, dass Absatzformatierungen im Editor verloren gehen. Der Artikel in meinem Blog, ist kaum lesbar. Martin von MacMacken kann dies reproduzieren. Schade für Safari, hoffentlich wird da noch ordentlich nachgebessert.

Wer sich selbst überzeugen möchte, schaut zuerst diese Ansicht des Editor

Wordpress-Editor mit Safari

und hier das Resultat im Blog

Onlineartikel

Alle „p“-Tags verschwinden, auch die händisch eingefügten. Schade…

Advertisements

Written by ryanthara

3 Dezember 2007 um 22:39

Veröffentlicht in Leopard, Mac, Web

Tagged with , , ,

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ja, das ist echt Schade. Auf Windows war ich immer Firefoxverfechter. Aber mit meinem Mac nutze ich viel lieber Safari. Aber das mit dem Bloggen nervt echt.
    Gibt es da nicht irgendwo was dafür, dass das Problem beseitigt?

    Christian

    15 März 2008 at 12:04

  2. […] vom «ryanblog» hat mich per E-Mail auf ein lästiges Problem mit der (auch hier verwendeten) Blogging-Software WordPress und dem Safari-Browser… aufmerksam […]

  3. […] vom «ryanblog» hat mich per E-Mail auf ein lästiges Problem mit der (auch hier verwendeten) Blogging-Software WordPress und dem Safari-Browser… aufmerksam […]


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: