ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

HappyShooting goes Geocaching

with 2 comments

Es ist Wochenende, die Sonne scheint und die frühlingshaften Temperaturen laden nicht gerade dazu ein zu Hause zu bleiben. Was gibt es also schöneres, als seinem Hobby zu frönen. Also ab in den Zug, zu einem Freund gedüst und die Ausrüstung fertig gemacht.

Zugegebenermaßen, den großen Fotorucksack wollten wir, äh besser gesagt er, nicht mitnehmen. Meine 40D passt komplett mit allem was ich habe in den Slingshot, er hat sich die 200D und den Toploader geschnappt. Rauf aufs Rad, ja ich fahre Bahn und Rad, und ab dafür, raus ins freie.

Nachdem wir ein paar schöne Bilder im Kasten hatten, dachten wir daran, vielleicht auf die Schnelle noch einen „Cach“ zu machen. Doch was ist für den Laien wie mich ein „Cach“?

Infos zum Geochaching in Englisch oder Deutsch

Ein „Cach“ ist das Ziel einer Schnitzeljagd. Die, wie sollte es auch anders sein, heute mit GPS gemacht wird. Und ich dachte schon, wir nehmen den GPS-Empfänger für die ersten Geo-referenzierten Aufnahmen?! Pech gehabt. Also die Koordinaten hatten wir schon, das Fahrrad brachte uns in die Nähe und nach einer Weile suchen, fanden wir dann den „Cach“. So ein paar Metallteile an einem Stamm haben uns einfach stutzig gemacht.

Als erfolgreiche „Cacher“ verewigten wir uns nun in dem Logbuch, und tauschten nach guter alter Sitte etwas aus. Nein, dass tolle grüne Band haben wir vorsichtshalber einmal dort gelassen. Wir entschieden uns für die Maus. Doch was sollten wir dort lassen? Ein 28-135mm, oder doch den GPS-Empfänger. Vielleicht auch einen Geldbeutel samt Inhalt?!

Nach kurzem Überlegen entschieden wir uns für die „Happy Shooting“-Karte. Wir hoffen, dass diese möglichst lange in dem „Cach“ bleibt und das viele Leute zu den neuen Hörern von Boris und Chris gehören werden. Vielleicht meldet sich ja auch ein erfolgreicher „Cacher“ mal bei den beiden.

Advertisements

Written by ryanthara

8 April 2008 um 19:27

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Wir sind jetzt auch Geo-Cache Sebastian hat unsere Karte in einem Cache hinterlegt. […]

  2. Hallo,

    da ich nicht nur gerne Photos mache sondern auch cache würde mich doch interessieren in welchen Cache ihr die Karte gelegt habt.

    Grüße.

    Drachenkind

    2 Juli 2010 at 16:46


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: