ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Zur Tram gerannt…

leave a comment »

Basel, St. Johann – Ein junger Mann rennt mit Koffer und Rucksack aus der Porte bei Novartis, fest im Glauben die Tram zu erreichen. Nicht einmal auf der Hälfte des Weges kommt dieses Gefühl, das reicht niemals, bitte lass es reichen! Die Türen schließen, die Tram fährt los. Enttäuschung, Wut, Frustration?! Ich weiß es nicht.

Da ich gerade fertig mit Abstecken war, habe ich den jungen Mann freundlicherweise ein Stück Richtung Bahnhof mitgenommen – Zug noch erreicht, Lächeln auf den Lippen – „Danke“ hat er gesagt.

So ist das Leben in der Schweiz…

Advertisements

Written by ryanthara

11 Juli 2008 um 21:16

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: