ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

9,69 s – mit Nuggets zum Weltrekord – Gedanken dazu…

leave a comment »

Das Wie?

Es war schon beeindruckend, wie der Olympiasieger Usain „Lightning“ Bolt zum neuen Weltrekord in Beijing lief. Als wäre es bei einem solchen Teilnehmerfeld das Leichteste der Welt, langsam aus dem Block zu kommen, dann Allen davon zu laufen und zwanzig Meter vor dem Zielstrich zu schauen, die Arme hochzureissen und sich über den Sieg und die Goldmedaille zu freuen. 91.000 Zuschauer im „Vogelnest“ zu Peking überschlugen sich vor Euphorie, oder waren völlig perplex über die Art und Weise, über das Wie.

Das er den Weltrekord verbessert dabei, dass ist schon fast symptomatisch für diese gigantischen Spiele in Peking. Wie oft haben wir dies schon gesehen. Ein Rückblick auf die Schwimmwettkämpfe sollte jeder einmal unternehmen.

Für diese Leistung darf man dem 21 jährigen Jamaikaner gratulieren, aber genauso wie bei den vielen anderen Weltrekorden bei diesen Spielen werden die Fragen nach dem Doping und den Wundermitteln hinter den Rekorden, sowie dem Alter mancher Sportlerin nicht oder nur sehr zögerlich gestellt.

Bremsen am Höhepunkt?

Ich hätte es genau so gemacht. Jetzt mal schnell das Gold gefischt, dann zu den nächsten Leichtathletik-Meetings gefahren und bei den Sponsoren mit der Ankündigung „ein paar Hundertstel sind noch drin“, somit noch ein paar neue Weltrekorde, ein sattes Startgeld und eine ordentliche Prämie auszuhandeln. Der Ruf eines neuen Weltrekordes bei der eigenen Veranstaltung, rückt ein Meeting ganz schnell in den Mittelpunkt des Medieninteresses und somit in den Fokus der Sponsoren. Das Geld darf gedruckt werden.

So langsam kommen mir die Zweifel, ob da noch alles mit rechten Dingen zugeht?!

Ein gläserner Sportler, der eng mit der WADA oder den nationalen Anti-Doping-Agenturen zusammen arbeitet, profitiert der nicht auch von den Informationen, welches Präparat noch legal ist, welcher Wirkstoff noch nicht nachgewiesen werden kann, wann es am besten ist sich optimal mit Wirkstoffen zu versorgen?

Es ist uns allen klar, dass ohne hartes Training und Talent keiner der Athleten bei diesen Spielen um Medaillen kämpfen kann, aber die Art und Weise wie Weltrekorde „pulverisiert“ werden, wie Sportler diese hohen Belastungen wegstecken, das alles gibt mir Fragen auf, auf die ich gerne Antworten hätte.

Das Material

Und zum Thema Schwimmanzug habe ich sowieso ein spezielle Meinung. Gebt doch all den Mädels und Jungs da draußen die gleichen Badeanzüge und -hosen und dann sehen wir, wer der Beste ist. Früher bei den antiken Spielen waren die Sportler nackt. Das Gleiche gilt übrigens auch für alle anderen High-Tech-Sportgeräte wie Kanus, Räder, Schuhe, Socken, …

Möge der Beste gewinnen und die Welt glauben, moderner Hochleistungssport funktioniere ohne Medizin (legal oder illegal) und einer menge High-Tech, die sich nicht jeder leisten kann.

Der Olympische Gedanke

Advertisements

Written by ryanthara

17 August 2008 um 19:46

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: