ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

TimeMachine zieht um

leave a comment »

Leider ist es nicht so einfach, mit TimeMachine das Backup per Drag&Drop auf eine neue Festplatte auszulagern. Hat man sich, wie in meinem Falle eine neue externe Festplatte für Datensicherungen gekauft, reicht ein simpler Klick nicht – ich habe in TimeMachine das Backup-Medium gewechselt und ein neues Komplett-Backup erstellt, was nicht unerheblich Zeit in anspruch genommen hat.

Es funktioniert jedoch mit einem Trick, auf den man erst einmal kommen muss. Die Festplatte auf dem das aktuelle Backup liegt muss geklont werden. Hierzu bieten sich Carbon Copy Cloner oder SuperDuper an.

Jetzt die folgenden Schritte ausführen, dann sollte es gehen:

  • TimeMachine abschalten und in den Einstellungen die Backup-Festplatte deaktivieren.
  • Die neue Festplatte anschließen und mounten.
  • In der Klon-Software die alte Platte als Quelle und die neue als Ziel auswählen und klonen.
  • Zur Sicherheit den Namen der alten Platte ändern, dann den Namen der neuen Platte auf den ursprünglichen Namen der alten Platte ändern.
  • Die alte Platte sicher aus dem System entfernen.
  • Mit der gemounteten neuen Platte, in den Einstellungsdialog von TimeMachine wechseln und die Platte entsprechend auswählen.
  • Manuelles Backup der TimeMachine ausführen und testen, ob ein paar alte Dateien wieder hergestellt werden können.
  • Bei Erfolg, mit der alten Festplatte machen, was man möchte.
Alles ohne Gewähr und auf eigenes Risiko!
Advertisements

Written by ryanthara

2 September 2008 um 7:00

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: