ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Archive for the ‘Tips und Tricks’ Category

Flickr vs. Flock?!

leave a comment »

Wer einen deutschen Flickr-Account hat und diesen in Flock einbinden möchte, scheitert mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer Meldung, dass Flock sich nicht anmelden kann. Das liegt an den unterschiedlichen Sprachen von Flock und Flickr.

Abhilfe schaft man, in dem man sich im Browser in Flickr einloggt, ganz unten auf der Seite die Sprache auf Englisch umstellt, dann sich mit Flock einloggt. Jetzt hat Flock alles gespeichert und man kann im Browser die Sprache wie gewohnt auf Deutsch zurückstellen.

Written by ryanthara

8 November 2008 at 11:21

Veröffentlicht in Tips und Tricks

Tagged with , , ,

Hochzeitsfotografie V – Ein erstes Fazit

with one comment

Ich bin völlig von dem Tag begeistert. Der BackUp-Fotograf und ich konnten das Brautpaar und die Familie den ganzen Tag begleiten und nach kurzer Zeit war unsere Anwesenheit „vergessen“. An all den wichtigen Momenten haben wir es geschafft Emotionen festzuhalten, ohne aufdringlich zu sein. Die Rückmeldungen der Gäste war sehr positiv und die ersten Resultate sind viel versprechend.

Die von uns eingesetzte Ausrüstung aus diversen Kameras, Linsen und Blitzen, sowie anderem Kleinzubehör hat sich extrem bewährt und schafft Flexibilität ohne Stress in den wichtigen Momenten. Eine zweite Kamera mit anderem Objektiv – in vielen Momenten ein unverzichtbarer Helfer für den richtigen Moment. Für manche scheint das übertrieben zu sein, vielleicht waren wir auch zu gut ausgerüstet, aber das Resultat überzeugt.

Es ist ein besonderer Genuss wenn zwei Blickwinkel von zwei Fotografen sich ergänzen und man neben dem eigentlichen „Auftrag“ sich auch noch das ein oder andere abschauen kann, experimentieren kann und sich gegenseitig inspiriert. Das ist der Hammer.

Nach all dieser tollen Aufnahmezeit geht jetzt die eigentliche Arbeit los.

  • Ausrüstung zurückgeben und wieder einsatzbereit machen
  • Speicherkarten auf dem Laptop sichern
  • Doppelte Datensicherung auf zweitem Laptop
  • Sortieren der Aufnahmen und eine erste Auslese (wie lange das bei zirka 2000 Bilder wohl dauern wird?!)
  • Schlagworte vergeben und sortieren
  • Erstes Bild aufbereiten
  • Bilderserie erstellen
  • DVD erstellen
  • zufrieden auf die erfolgreiche Arbeit zurückblicken…

Written by ryanthara

28 September 2008 at 10:13

Hochzeitsfotografie IV – Vorbereitungen

leave a comment »

Die Vorbereitungen für meine erste Hochzeitsfotografie laufen berufsbedingt auf den fast letzten möglichen Zeitpunkt hinaus, somit ist die Herausforderung beim ersten richtigen Shooting ein wenig größer – Dank eines Freundes klappt das aber doch mit einer gewissen Entspannung – Danke nochmals hierfür!

Was  habe ich getan?

Zunächst habe ich mich über die Einladung gefreut und mir erste Gedanken über die eigenen Fähigkeiten und die Aufgabe gemacht, ein wenig über meine Ausrüstung philosophiert und mich ein wenig in die Materie eingelesen.

Ablauf mit Brautpaar abgesprochen:

Ich habe von Anfang die Wünsche mit dem Brautpaar abgesprochen und die Details des Ablaufs in Erfahrung gebracht. Somit konnte ich den Tag durchplanen und es gab nur wenige Überraschungen.

Ausrüstung:

  • Ausrüstung überprüft und abgewogen, was man zusätzlich benötigt
  • Blitz mit zusätzlichen Akkus gekauft
  • Neue 8GB-Speichterkarte gekauft
  • BackUp-Body und eine Linse ausgeliehen
  • Faltreflektor und Kleinzeug ausgeliehen
Herzlichen Dank nochmals hierfür!
Linsen Putzen, Akkus laden, Ausrüstung einpacken ist selbstverständlich…
BackUp-Fotografen eingeladen:
Ich hatte das große Glück, dass ein Freund der mir zunächst nur ein Teil der Ausrüstung geliehen hat, sich bereit erklärt hat, mich an diesem Tag zu unterstützen. Somit ist man selbst entlastet, hat immer zwei Blickwinkel oder kann wichtige Momente die parallel laufen gleichzeitig festhalten. Ganz nebenbei kommt eine umfangreiche Ausstattung zusammen und man lernt eine Menge, wie andere Leute an so ein „Projekt“ herangehen.
Laptop mitnehmen:
Ich habe meinen Laptop mitgenommen um bei Essen evtl. die Speicherkarten zu sichern. Sollte sich bewähren.

Written by ryanthara

27 September 2008 at 9:39

Veröffentlicht in Tips und Tricks

Tagged with ,