ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Archive for the ‘Eingemischt!’ Category

Feedback zum iPod Touch

with one comment

Ich bin ja jetzt schon seit längerem Besitzer eines iPod Touch. Als ich in Amiland war, hatte ich mich todesmutig in das Abhören von Podcasts gestürzt – da ich viel fotografierte, hatte ich auch eine Menge Zeit – und so kam ich irgendwann auch mal an die Episoden von Afterworld. Toller Podcast, Video natürlich! Und da ging das Problem auch schon los…

Zur Problematik: Afterworld ist chronologisch aufgebaut und da möchte man die älteste Folge auf dem iPod auch als erstes hören und dann soll er zur nächsten Springen und zwar automatisch. Das kann der iPod mit Video-Podcasts scheinbar nicht. Ebenfalls ist es nicht möglich, die Tastatur- bzw. das Display zu sperren, was bei einem Video normalerweise keinen Sinn macht, aber manchmal sind Video-Podcasts auch nur als Audio sehr angenehm!

Also muss das Feedback-Formular zum iPod Touch von Apple herhalten!

Written by ryanthara

31 Oktober 2008 at 21:44

Veröffentlicht in Eingemischt!

Tagged with , , , ,

9,69 s – mit Nuggets zum Weltrekord – Gedanken dazu…

leave a comment »

Das Wie?

Es war schon beeindruckend, wie der Olympiasieger Usain „Lightning“ Bolt zum neuen Weltrekord in Beijing lief. Als wäre es bei einem solchen Teilnehmerfeld das Leichteste der Welt, langsam aus dem Block zu kommen, dann Allen davon zu laufen und zwanzig Meter vor dem Zielstrich zu schauen, die Arme hochzureissen und sich über den Sieg und die Goldmedaille zu freuen. 91.000 Zuschauer im „Vogelnest“ zu Peking überschlugen sich vor Euphorie, oder waren völlig perplex über die Art und Weise, über das Wie.

Das er den Weltrekord verbessert dabei, dass ist schon fast symptomatisch für diese gigantischen Spiele in Peking. Wie oft haben wir dies schon gesehen. Ein Rückblick auf die Schwimmwettkämpfe sollte jeder einmal unternehmen.

Für diese Leistung darf man dem 21 jährigen Jamaikaner gratulieren, aber genauso wie bei den vielen anderen Weltrekorden bei diesen Spielen werden die Fragen nach dem Doping und den Wundermitteln hinter den Rekorden, sowie dem Alter mancher Sportlerin nicht oder nur sehr zögerlich gestellt.

Bremsen am Höhepunkt?

Ich hätte es genau so gemacht. Jetzt mal schnell das Gold gefischt, dann zu den nächsten Leichtathletik-Meetings gefahren und bei den Sponsoren mit der Ankündigung „ein paar Hundertstel sind noch drin“, somit noch ein paar neue Weltrekorde, ein sattes Startgeld und eine ordentliche Prämie auszuhandeln. Der Ruf eines neuen Weltrekordes bei der eigenen Veranstaltung, rückt ein Meeting ganz schnell in den Mittelpunkt des Medieninteresses und somit in den Fokus der Sponsoren. Das Geld darf gedruckt werden.

So langsam kommen mir die Zweifel, ob da noch alles mit rechten Dingen zugeht?!

Ein gläserner Sportler, der eng mit der WADA oder den nationalen Anti-Doping-Agenturen zusammen arbeitet, profitiert der nicht auch von den Informationen, welches Präparat noch legal ist, welcher Wirkstoff noch nicht nachgewiesen werden kann, wann es am besten ist sich optimal mit Wirkstoffen zu versorgen?

Es ist uns allen klar, dass ohne hartes Training und Talent keiner der Athleten bei diesen Spielen um Medaillen kämpfen kann, aber die Art und Weise wie Weltrekorde „pulverisiert“ werden, wie Sportler diese hohen Belastungen wegstecken, das alles gibt mir Fragen auf, auf die ich gerne Antworten hätte.

Das Material

Und zum Thema Schwimmanzug habe ich sowieso ein spezielle Meinung. Gebt doch all den Mädels und Jungs da draußen die gleichen Badeanzüge und -hosen und dann sehen wir, wer der Beste ist. Früher bei den antiken Spielen waren die Sportler nackt. Das Gleiche gilt übrigens auch für alle anderen High-Tech-Sportgeräte wie Kanus, Räder, Schuhe, Socken, …

Möge der Beste gewinnen und die Welt glauben, moderner Hochleistungssport funktioniere ohne Medizin (legal oder illegal) und einer menge High-Tech, die sich nicht jeder leisten kann.

Der Olympische Gedanke

Written by ryanthara

17 August 2008 at 19:46

Fist Of Zen

leave a comment »

Ich habe es per Zufall heute in der Flimmerkiste gesehen – „FIST OF ZEN“. Unglaublich was das Fernsehen, in diesem Fall „MTV“, für einen Schrott produziert und auch ausstrahlen darf.

Noch schlimmer finde ich es, wenn ein paar junge Menschen sich dafür hergeben, für eine Handvoll Pfund, für nichts anderes. Als ob es das wert ist?

Kurz zwei Sätze zum Inhalt. „FIST OF ZEN“ ist eine Unterhaltungsshow auf MTW, in der ein fernöstlicher Meister Aufgaben stellt. Die Jungs sitzen in einer öffentlichen Bibliothek, losen wer die Aufgabe erfüllen muss und dann wird mit einer Kamera gefilmt. Typische Aufgaben sind entweder ekelhaft, gesundheitsschädlich oder einfach nur widerlich. Das Besondere – die anderen dürfen nicht lachen, oder machen mit.

Written by ryanthara

2 August 2008 at 22:44

Veröffentlicht in Eingemischt!

Tagged with , , , ,

Fotoausstellung von Bryan Adams in Berlin

leave a comment »

Eine Fotoausstellung von „HEAR THE WORLD“-Botschafter Bryan Adams ist momentan in Berlin zu sehen.

http://www.hear-the-world.com/exhibition/

Dort zeigt der Musiker und Fotograf tolle Arbeiten von anderen Künstlern und spannt sich als Botschafter in die von Phonak unterstützte Stiftung ein, die Projekte zum Thema „Hören“ unterstützt.

Vielleicht wollt Ihr ja auch die ein oder andere Arbeit ersteigern…

Written by ryanthara

3 Juni 2008 at 18:53

Lecturnity und die Freiheit der Betriebssystemwahl – Antwort des Services

leave a comment »

Sehr geehrter Herr A..t,

leider können wir Ihnen keine bessere Antwort geben als die, dass eine offizielle Unterstützung von Linux bzw. Mac bislang noch nicht in den Planungen für das nächste Release vorgesehen ist.

Mit freundlichen Grüßen

LECTURNITY Support, imc AG

Also liebe Unis, bitte bietet Eure Vorlesungen in Formaten an, die Studenten mit den gängigen Betriebssystemen Ihrer Wahl anschauen können, oder stellt jedem Studenten die entsprechende Hard- und Software zur Verfügung!

Written by ryanthara

16 März 2008 at 17:26

Veröffentlicht in Eingemischt!

Tagged with , , ,

Positionspapiere der SVP – Nationalbewußtsein, Rechtspopulismus, oder Ausdruck von eidgenössischem Volkswillen?

leave a comment »

Kleiner Auszug aus dem Buch“Wenn Rot/Grün gewinnt, geht die Schweiz kaputt“ der SVP aus dem Jahre 2007

„Lieber werden Autofahrer wegen kleinster Verfehlungen gebüsst,
während die wirklichen Probleme liegen bleiben: Gewalt
und Vandalismus, Einbruchserien und Asylkriminalität,
Drogenhandel, Menschenhandel und Zwangsprostitution,
eine zunehmende Bedrohungskultur durch bestimmte Volksgruppen
sowie die zunehmende Verwahrlosung von Jugendlichen.
Auch die Strassen sind unsicher geworden. Frauen werden
primitiv angemacht. Grundlose Pöbeleien auf Festen und
in Diskotheken. Ausländer verprügeln Schweizer Rekruten.
Asylbewerber dealen wie selbstverständlich mit Drogen. Die
Jugendgewalt nimmt erschreckend zu. Drohungen gehören
schon zur Tagesordnung.
Dank der linken Politik ist die Schweiz äusserst attraktiv
für Kriminaltouristen
: Das gut ausgebaute Rechtsmittelsystem
und der hohe Gefängnisstandard wirkt vor allem für
Kriminelle aus Drittweltstaaten wenig abschreckend. Gewinnen
die Linken, wird die Verhätschelung der Kriminellen weitergehen.“

Noch mehr gefällig?! SVP-Webseite

Wo liegen die Parallenen in der Geschichte?

Written by ryanthara

15 Oktober 2007 at 22:43

Veröffentlicht in Eingemischt!

Tagged with , , ,

Schäuble und Jung spielen mit dem Entsetzen

with one comment

Anschläge mit schmutzigen Bomben, Abschuss entführter Passagierflugzeuge. Mit immer neuen Bedrohungsszenarien versuchen die CDU-Minister Schäuble und Jung im Anti-Terror-Kampf das Prinzip der Verhältnismäßigkeit auszuhebeln. Das Spiel mit dem Entsetzen ist gefährlich für den Rechtsstaat.

Mehr unter spiegel.de oder zeit.de

Was in der Welt passiert nur in Deutschland? Ist das ein taktisches Spiel des CDU-Teils der großen Koaliton mit der SPD? Was will uns Bürger damit gesagt werden?

Zitat aus der Zeit:

„Aber selber wenn man solche durchsichtigen parteitaktischen Motive zugrunde legt, sind die Äußerungen von Jung empörend. Denn er setzt sich nicht nur über das Grundgesetz hinweg, sondern er kündigte an, dass er ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts schlicht nicht befolgen will. Wer sich aber selbst so außerhalb des Rechts stellt, ist als Minister kaum mehr tragbar, wenn er sich nicht umgehend von seinen Äußerungen distanziert.“

Written by ryanthara

17 September 2007 at 22:16