ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Posts Tagged ‘Basel

CityBeach in Basel

leave a comment »

Wer einmal im Winter an den Strand gehen möchte, vielleicht zum „chillen“ oder einfach nur um ein paar nette Leute in südländischer Atmosphäre zu treffen, dem sei der City-Beach in Basel ans Herz gelegt. In der Markthalle findet man jetzt einen Strand, Palmen, Pool und eine Menge netter Leute…

citybeach_bs.jpg

Dort kann man ein paar Runden im Pool drehen, Beachvolleyball spielen und gemütlich unter Palmen am Strand sitzen. Aber es ist Eile geboten, denn ab März wird die Lokalität einer neuen Nutzung zugeführt und der Strand verschwindet genauso schnell wie er gekommen ist…

Advertisements

Written by ryanthara

9 Februar 2009 at 7:25

Neulich beim Arbeiten…

leave a comment »

Tatort: Basel, Clarakirche, ein angrenzender Schulhof!

Eines schönen Tages beim Arbeiten, kurz nachdem die Schule aus ist…

Stimme 1: „Ist das ein Fotoaparat?“

Stimme 2: „Nein“

Stimme 1: „Was ist das dann?“

Stimme 2: „Ein Tachymeter.“

Stimme 1: „Kann man damit fotografieren?“

Stimme 2: „Nein.“

Stimme 3: (Hat die ganze Zeit zugehört) „Fotografieren Sie die Wände?“

Stimme 2: „Nein.“

Stimme 3: (Streckt Ihren,in viel zu engen Hosen steckenden, Popo weit heraus und zeigt mit dem Finger drauf) „Willst mal nen geilen Arsch fotografieren?!“

Stimme2: (Jetzt sprachlos) Kopfschütteln, Fassungslosigkeit, Schock,… Erster Gedanke einen Satz zu formulieren, erfolgt, auf die Zunge gebissen. Der Satz würde unkontrollierbare Aggressionen in dieser Umgebung hervorrufen.

Stimme 1 und Stimme 3 entfernen sich, suchen Ihre gewohnte Umgebung und triumphieren in Gesellschaft.

… Irgendwann war Feierabend…

Written by ryanthara

17 September 2008 at 18:56

Sommer-Fotowettbewerb auf lens-flare.de

with one comment

Für die schnell entschlossenen hier nochmals der Aufruf zur Teilnahme am Fotowettbewerb „Wasserspiele“ auf lens-flare.de. Wie immer gibt es tolle Preise zu gewinnen, diesmal in Form von Gutscheinen auch für die hinteren Gewinner im Feld.

 

Wasserspiele

Wasserspiele

Ich bin mal gespannt, wie weit mein, auch diesmal unbearbeiteter Beitrag kommen wird.

Wasserspiele des Feuerlöschbootes in Basel

Written by ryanthara

24 August 2008 at 21:18

Veröffentlicht in FotoWeb

Tagged with , , , ,

FABESI-Abschlussfest „Weisch no……“

leave a comment »

Mit einer tollen Feier haben sich die Organisatoren der EUR08 bei den Mitstreitern für die Teilnahme und den unermüdlichen Einsatz bedankt. Auf der Reitanlage „Schänzli“ in Muttenz konnten Bilder und Emotionen bei Live-Musik und reichhaltigem Speisen- und Getränkeangebot genossen werden.

Schön war es, dass ein oder andere bekannte Gesicht zu sehen, Gespräche zu führen und einen entspannten Abend in gemütlicher Zeltstimmung zu genießen. Das THW Lörrach war mit der Fachgruppe Wassergefahren Bestandteil des Konzeptes zur Rheinrettung und konnte zwei unvergessliche Tage am orangen Wochenende in Basel verbringen.

Mehr auch unter www.thw-loerrach.de

Written by ryanthara

24 August 2008 at 9:49

Festbrennweiten-Tour in Riehen/Basel/Rheinfelden

leave a comment »

Inspiriert durch einen Beitrag im DSLR-Forum habe ich eine Festbrennweiten-Fototour ausgeheckt.

Die Regeln:

  • 1 Speicherkarte 
  • Maximal 10 Bilder, macht man ein elftes, muss ein anderes sofort gelöscht werden 
  • Nur Festbrennweiten erlaubt (30mm, 50mm, 85mm) 
  • Kein Objektivwechsel! 
  • Kontrolle der Speicherkarten, Objektive durch kleinen Punkte und Stichproben 
  • Alle Bilder werden anschließend auf einem Laptop angeschaut und besprochen 
  • Die Gruppe bleibt zusammen! 
  • Bilder werden auf flickr veröffentlicht 
  • Es gibt kein schlechtes Wetter!
Genaue Details zur Route und zum Treffpunkt werde ich noch bekanntgeben.
Wer sich das ganze „zutraut“ kann sich hier unverbindlich anmelden.

Written by ryanthara

16 Juli 2008 at 15:13

Zur Tram gerannt…

leave a comment »

Basel, St. Johann – Ein junger Mann rennt mit Koffer und Rucksack aus der Porte bei Novartis, fest im Glauben die Tram zu erreichen. Nicht einmal auf der Hälfte des Weges kommt dieses Gefühl, das reicht niemals, bitte lass es reichen! Die Türen schließen, die Tram fährt los. Enttäuschung, Wut, Frustration?! Ich weiß es nicht.

Da ich gerade fertig mit Abstecken war, habe ich den jungen Mann freundlicherweise ein Stück Richtung Bahnhof mitgenommen – Zug noch erreicht, Lächeln auf den Lippen – „Danke“ hat er gesagt.

So ist das Leben in der Schweiz…

Written by ryanthara

11 Juli 2008 at 21:16

EURO 08 – Keine Deckel in der Kaserne gestern Abend

leave a comment »

Gestern Abend war ein kleiner Vorgeschmack, ein Warmlaufen für die EURO 08 in Basel, genauer gesagt in der Kaserne. Alles drehte sich um das Leder und die Sponsoren der Veranstaltung. So konnte man Tickets für EM-Spiele, ein Auto und diverse sportliche Preise gewinnen. Neben dem dezenten Auftritt von Hyundai, welcher der Hauptsponsor der Veranstaltung ist, traten auch die kleineren Sponsoren mit interessanten Attraktionen in den Vordergrund.

Wer wollte nicht schon immer mal im Video-Tor der Swisscom stehen, oder mit der Ballkanone auf eine Torwand schiessen, direkt daneben stand der „vierte“ deutsche Torhüter Timo Hildebrand bei einem großen Reifenhersteller auf der Torwand parat. Für die Fussballerischen Schmankerl sorgten Breakdancer und Freestyle-Fussballer, die eindrucksvoll Ihr Können zeigten. Die besten wurden prämiert, die besten kamen aus Schweden!

Spätestens jetzt wusste auch jeder Zuschauer, wie beweglich die Maskotchen der Europameisterschaft sind, wie die Busse der Mannschaften aussehen und wie die Sprüche darauf in der jeweiligen Landessprache klingen. Auch wenn der Moderator den russischen Teil nicht übernehmen konnte, doch gelungen. 

Neben dem optimistischen Baschi – „Wir werden Europameister und die Deutschen scheiden in der Vorrunde aus“ – sorgte die deutsche Band Reamon für gigantische Stimmung bei kaltem und leicht feuchten Wetter. Abgerundet wurde der Abend von einem beeindruckenden und lautstarken Feuerwerk, das weit über die Stadt zu sehen war.

Kleine Überraschung am Getränkestand. Es gab alles in Pet-Flaschen. Diese wurden freundlicherweise auch gleich geöffnet – in meinem Fall stand vor mir ein junger Mann mit Krücken, der sagte brav danke und war dann konsterniert, dass er den Deckel nicht bekam. Aus Gründen der Sicherheit – Wurfgeschoss und so…

Also entweder Deckel von zu Hause mitnehmen, oder aber eine Tasche, in die die Flasche passt und dann natürlich nicht zu heftig „Hopp“ machen.

Hopp Schwyz, bring en hei

Written by ryanthara

7 Juni 2008 at 16:22