ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Posts Tagged ‘Europameisterschaft

FABESI-Abschlussfest „Weisch no……“

leave a comment »

Mit einer tollen Feier haben sich die Organisatoren der EUR08 bei den Mitstreitern für die Teilnahme und den unermüdlichen Einsatz bedankt. Auf der Reitanlage „Schänzli“ in Muttenz konnten Bilder und Emotionen bei Live-Musik und reichhaltigem Speisen- und Getränkeangebot genossen werden.

Schön war es, dass ein oder andere bekannte Gesicht zu sehen, Gespräche zu führen und einen entspannten Abend in gemütlicher Zeltstimmung zu genießen. Das THW Lörrach war mit der Fachgruppe Wassergefahren Bestandteil des Konzeptes zur Rheinrettung und konnte zwei unvergessliche Tage am orangen Wochenende in Basel verbringen.

Mehr auch unter www.thw-loerrach.de

Werbeanzeigen

Written by ryanthara

24 August 2008 at 9:49

[EURO 08] – Die deutsche Mannschaft

leave a comment »

Glückwunsch an unsere Jungs, die trotz eines großen Kampfes gestern an den Rand Ihrer Möglichkeiten gestoßen sind. Wir sind nach dem dritten Platz bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land jetzt zweiter bei der Europameisterschaft – was in Südafrika folgen kann, soll jeder selbst beurteilen. Die Mannschaft ist Jung, viele Spieler können noch mehrere große Tuniere spielen, es ist alles möglich.

In dem ganzen Jubel und Trubel stellen sich mir allerdings ein paar Fragen:

  • Was war da mit den drei Herren in der Vorbereitung los? Mit welchen „fadenscheinigen“ Begründungen werden die Herren Helme, Jones und Marin aus dem 26-Mann-Kader gestrichen? Wer von den besseren Alternativen hat denn richtig lange gespielt?!
  • Warum stimmt die Abstimmung in der Deutschen Hintermannschaft nicht richtig? Die Gegentore gegen Portugal und die Türkei, die Chancen der Spanier, da sehen die Verteidiger richtig „alt“ aus?
  • Warum lassen die Aussenverteidiger die gegnerischen Spieler jedes mal so tief an die Grundlinie laufen und dann auch oftmals noch unbedrängt Flanken? Hätten wir nicht ein paar Mal „Dusel“ gehabt, dann wäre schon viel früher Feierabend gewesen!
  • Was ist mit unserem oft zitierten „Siegeswillen“ und dem „Feuer das in den Spielern brennt“ los? Es reicht nicht mit einem Doppel-Sechser zu spielen und auf Schweinsteiger und Podolski zu hoffen! Wie man mit Bewegung und schnellem Passspiel den Gegner immer wieder gehörig unter Druck setzen kann, haben die Spanier allen Mannschaften gezeigt. Wir spielen dagegen langsam, hinten herum und oftmals ohne die nötige Bewegung in der gesamten Mannschaft.
  • Welche Ideen stecken hinter den Einwechselungen?
Dieses Turnier hat gezeigt, dass die Deutsche Mannschaft eine Turniermannschaft ist, die sich steigern kann. Gleichzeitig hat es gezeigt, dass die Euphorie im eigenen Land, welche die Mannschaft bei der WM trotz großer Defizite zu immer neuen Höchstleistungen und Höhenflüge gepusht hat, bei dieser EM nicht reicht um den Titel mal eben im Vorbeigehen zu holen.
Somit gilt es die Fehler zu analysieren und die nicht optimalen Dinge offen und selbstkritisch anzusprechen und beim nächsten Mal, ein wenig mehr „Olé“ und dann werden wir noch mehr jubeln können.
Danke an diese Mannschaft, danke an die Fans, danke an den Fußball für fast vier Wochen Euphorie, Leidenschaft und Zittern. Jungs, Ihr seid Vizeeuropameister, genießt dieses Gefühl!

Written by ryanthara

30 Juni 2008 at 8:37

EURO 08 – Keine Deckel in der Kaserne gestern Abend

leave a comment »

Gestern Abend war ein kleiner Vorgeschmack, ein Warmlaufen für die EURO 08 in Basel, genauer gesagt in der Kaserne. Alles drehte sich um das Leder und die Sponsoren der Veranstaltung. So konnte man Tickets für EM-Spiele, ein Auto und diverse sportliche Preise gewinnen. Neben dem dezenten Auftritt von Hyundai, welcher der Hauptsponsor der Veranstaltung ist, traten auch die kleineren Sponsoren mit interessanten Attraktionen in den Vordergrund.

Wer wollte nicht schon immer mal im Video-Tor der Swisscom stehen, oder mit der Ballkanone auf eine Torwand schiessen, direkt daneben stand der „vierte“ deutsche Torhüter Timo Hildebrand bei einem großen Reifenhersteller auf der Torwand parat. Für die Fussballerischen Schmankerl sorgten Breakdancer und Freestyle-Fussballer, die eindrucksvoll Ihr Können zeigten. Die besten wurden prämiert, die besten kamen aus Schweden!

Spätestens jetzt wusste auch jeder Zuschauer, wie beweglich die Maskotchen der Europameisterschaft sind, wie die Busse der Mannschaften aussehen und wie die Sprüche darauf in der jeweiligen Landessprache klingen. Auch wenn der Moderator den russischen Teil nicht übernehmen konnte, doch gelungen. 

Neben dem optimistischen Baschi – „Wir werden Europameister und die Deutschen scheiden in der Vorrunde aus“ – sorgte die deutsche Band Reamon für gigantische Stimmung bei kaltem und leicht feuchten Wetter. Abgerundet wurde der Abend von einem beeindruckenden und lautstarken Feuerwerk, das weit über die Stadt zu sehen war.

Kleine Überraschung am Getränkestand. Es gab alles in Pet-Flaschen. Diese wurden freundlicherweise auch gleich geöffnet – in meinem Fall stand vor mir ein junger Mann mit Krücken, der sagte brav danke und war dann konsterniert, dass er den Deckel nicht bekam. Aus Gründen der Sicherheit – Wurfgeschoss und so…

Also entweder Deckel von zu Hause mitnehmen, oder aber eine Tasche, in die die Flasche passt und dann natürlich nicht zu heftig „Hopp“ machen.

Hopp Schwyz, bring en hei

Written by ryanthara

7 Juni 2008 at 16:22