ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Posts Tagged ‘Karten

Mac trifft GPS – Garmin eTrex Vista HCx

with 4 comments

Anforderungen

Seit dem letzten Fest der Feste bin ich Besitzer eines GPS-Gerätes. Als diplomierter Vermessungsingenieur ist mir die ganze Technik hinten dran nicht ganz unbekannt und man hat halt so seine Ansprüche. Für mich musste das Gerät mindestens die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • „Empfindlicher Empfänger“, sprich Korrektursignale WAAS/EGNOS kompatibel
  • Kein interner Spezialakku
  • USB-Anschluss, MAC-kompatibel
  • Ausreichend Speicher für Karten
  • Robust
  • Intuitiv zu bedienen
  • Display mit Kartendarstellung

Hauptsächlich werde ich das GPS zum Geotaggen von Photos und zum GeoCachen einsetzen. Navigation spielt für mich momentan eine untergeordnete Rolle.

Nach langem hin und her habe ich mich für ein Gerät von Garmin entschieden. Der eTrex Vista HCx mit elektronischem Kompass und barometrischem Höhenmesser passt jetzt in meine Hosentasche. Er wird mit zwei AA-Mignon-Akkus bestückt und die MicroSD-Karte meines Handys passt auch wunderbar. Die Speicherkarte hat 2 Gigabyte Speicherplatz, dass sollte für ein paar OpenStreetMaps reichen.

MAC-Software

Garmin bietet für den MAC mittlerweile Software an, die sich problemlos herunter laden und installieren lies. Im einzelnen habe ich die folgenden Programme bzw. Plugins im Einsatz. Nachdem ich die Software jetzt ein paar Tage im Einsatz habe, muss ich sagen, es funktioniert noch nicht alles reibungslos, bzw. so wie man das vom Mac gewohnt ist. Mehr dazu später, zunächst einmal eine Übersicht über die eingesetzten Programme.

Garmin MapInstall – Laden von Karten auf das GPS-Gerät

Bild 9.png

Mit Hilfe von Garmin MapInstaller werden zuvor auf den MAC installierte Karten auf das GPS übertragen. Hierbei können einzelne Kacheln separat ausgewählt werden. Die Software ist noch nicht sehr weit ausgereift. So kann ich einen Fehler reproduzieren, der bei der manuellen Auswahl einzelner Kacheln auftritt. Ebenfalls verbesserungsbedürftig ist die Fehlerüberprüfung. Karten die aus irgendeinem Grund nicht kompatibel sind, lassen sich ohne Fehlermeldung nicht installieren. Das Programm hört irgendwann einfach auf.

Garmin MapManager – Verwalten von Karten auf dem MAC

Bild 5.png

Mit Hilfe dieser Software werden die zuvor auf dem PC für den MAC konvertierten Karten auf dem MAC installiert. Die Karten sind dann in Garmin Road Trip verfügbar. Dieses Programm funktioniert tadellos.

Garmin POILoader – Laden von Wegpunkten auf das GPS oder die Speicherkarte

Bildschirmaufnahme des Garmin POILoaders

Sehr nützlich, wenn man einmal fertige Wegpunkte auf die Schnelle auf das GPS laden möchte. Bisher noch nicht eingesetzt.

Garmin Communicator Plugin – Plugin für Safari und Firefox unter MAC

200901021148.jpg

Geocaches lade ich direkt aus Safari auf den Garmin, hierzu gibt es ein Plugin. Damit können die Caches direkt auf den angeschlossenen GPS-Empfänger geladen werden.

Garmin sagt dazu: „Intel-based or PowerPC G3 or later Mac OS 10.4 or later with Firefox 2.0+ or Safari 2.0+“

Garmin RoadTrip – Darstellung der abgelaufenen Routen, Routenplanung,…

RoadTrip.png

Das Programm funktioniert in Ansätzen schon ganz Mac-like. Ich habe bisher ein paar Tracks angeschaut und verwalte meine GeoCaches und Tracks damit. Der Transfer von Wegpunkten auf und vom Gerät ist aus dieser Software möglich.

Wie man in obiger Grafik erkennen kann ist das ganze ohne Karte im Hintergrund – und die von Garmin gelieferte Basiskarte ist nicht wirklich brauchbar – nur sehr schwer einsetzbar. Deshalb habe ich mir aktuell eine Karte vom OpenStreetMaps-Projekt herunter geladen.

Garmin WebUpdater – Update der Firmware des GPS

WebUpdater.png

Bisher gibt es für das von mir benutzte GPS keine Updates, aber wenn es welche geben sollte, dann braucht man diese Software.

Zwischenfazit

Garmin versucht die immer größer werdende Kundenanzahl an MAC-Nutzern mit Software zu versorgen. Dies funktioniert bisher recht zuverlässig, jedoch bis zu einer richtig einfachen Benutzbarkeit ohne einen Windows-Rechner, ist es noch ein ganz schönes Stück harte Arbeit. Ich bleibe dran.

Update:

Dieses Blog ist umgezogen. Siehe dazu www.ryanthara.de

Werbeanzeigen

Updates&mehr…

with one comment

Apple hat vor kurzem das neue iPhone OS 2.2 fertig gestellt und zum Download freigegeben. Unter anderem wurden die folgenden Funktionen implementiert

  • Verbesserung und mehr Funktionalität in „Karten“ – Strassenansicht, ÖPNV, Anzeige von gespeicherten Orten mit Stecknadeln, …
  • Weniger Probleme beim Verbindungsaufbau und weniger abgebrochene Gespräche
  • Verbesserungen in „Mail“, besonders bei der Formatierung von breiten HTML-E-Mails
  • Podcasts können jetzt direkt via WiFi oder Mobilfunknetz geladen werden
  • Verbesserte Leistung und Stabilität von Safari
  • Audioqualität bei Visual Voicemail Nachrichten verbessert
  • Autokorrektur kann endlich abgeschaltet werden bzw. ist verbessert worden

NIcht alles, wie bspw. Strassenansicht hat es auch auf den iPod Touch geschafft, aber das ist wohl nun mal ohne permanente Internetverbindung so.

Gleichzeitig gab es auch in Wartungsupdate für iTunes, das erforderlich ist um das aktuelle OS 2.2 auf den Touch zu laden, sowie ein Sicherheits und Stabilitätsupdate für Safari und eine Aktualisierung des Quicktime-Codecs.

Alles wie immer bequem über die Softwareaktualisierung zu installieren – verbunden mit einem Neustart des Rechners.

Written by ryanthara

23 November 2008 at 12:58