ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Posts Tagged ‘Software

Dockdrop – FTP einfach per Drag&Drop aus dem Dock

leave a comment »

 Dateien einfach mit der Maus per Drag&Drop auf einen Webserver laden, kann man mit der kleinen Applikation DockDrop.

DropDock-Symbol

DropDock-Symbol

Die kleine Applikation läuft im Dock. Die Funktionsweise ist denkbar einfach. Einmal eingestellt läuft das Programm, wartet so lange bis man die Dateien per Drag&Drop mit der Maus drauf zieht, kopiert die Dateien dann in das entsprechende Verzeichnis.

Nach Abschluss des Transfers kopiert das Programm die URL in die Zwischenablage. Sehr fein, wenn man die Links dann verschicken möchte.

Written by ryanthara

31 August 2008 at 11:59

Veröffentlicht in Software für den Mac

Tagged with , , , , , , , ,

AdiumBook – Adressbuch trifft Messenger-Kontakte

leave a comment »

 

Das Adressbuch von Mac OS X bietet, so wie eigentlich fast jedes Adressbuch dieser Computerwelt, verschiedene Felder an, um beispielsweise Kontaktdaten von Instant-Messenger-Programmen (ICQ, AIM,…) zu speichern. Somit hat man alle Kontaktinformationen beisammen.

 

Jedes Instant-Messenger-Programm hat wiederum ein eigenes Adressbuch. Die Übernahme der Daten aus dem Haupt-Adressbuch funktioniert mehr oder weniger elegant und einfach. Meistens gar nicht, schon gar nicht, zumindest unter Mac mit Adium, funktioniert der Zugriff auf ein gemeinsames Adressbuch.

Logo von AdiumBook

Logo von AdiumBook

Diese Brücke zwischen den Welten des Adium- und des System-Adressbuchs schlägt jetzt AdiumBook. Mit Hilfe dieser AppleScript-Anwendung kann mit wenigen Handgriffen das Adium- und das System-Adressbuch abgeglichen werden.

In einer übersichtlichen Darstellung werden links das Adium-Adressbuch und rechts das Systemadressbuch geladen. Man wählt auf der einen Seite den zu übertragenden Kontakt aus, sucht Ihn auf der rechten Seite – automatisch funktioniert das leider noch nicht – und mit Hilfe der Schaltflächen bestimmt man, was übertragen werden soll. Bei zirka 40 Kontakten, dauert das wenige Minuten.

Kleiner Gag am Rande: Nach einer bestimmten Zeit kommt ein Spendenaufruf, der einem sagt, wie viel Zeit man mit AdiumBook gespart hat. Da spendet man doch gerne.

 

AdiumBook Bildschirmaufnahme

AdiumBook Bildschirmaufnahme

Written by ryanthara

25 August 2008 at 19:42

„The Boss himself“ – Apple Chef Steve Jobs räumt Probleme ein

leave a comment »

Der allgemeine Druck bei Apple scheint nicht kleiner zu werden. Gerade das Update der iPhone- und iPodTouch-Software auf Version 2.0.2 sollte viele 3G-Kommunikationsprobleme beseitigen, bei einigen Betroffenen tut sie das auch, bei anderen treten diese Probleme erst jetzt auf. Diese Leute wechseln jetzt ins Lager der Betroffenen. Einige berichten, dass ein Tausch der AT&T-Simkarte eine Besserung brachte.

Auffällig ist weiterhin, dass ab und zu Applikationen sich starten lassen um dann sofort ohne irgendwelche Meldungen zu verschwinden. Dies war zwischenzeitlich einmal wieder besser, hat sich scheinbar aber wieder verschlechtert.

Jetzt hat sich Steve Jobs persönlich geäußert und kündigt an, dass Apple um die Probleme weiß und mit einem der nächsten Updates im September Besserung verspricht.

„This is a known iPhone bug that is being fixed in the next software update in September“

Jetzt warten wir bis es September wird und schauen gespannt in die Zukunft.

Ich denke es ist zu früh, die Lanze mit Apple zu brechen, oder gar den Glauben in diese Firma zu verlieren, aber in den letzten Jahren sind Richtungsweisende Schritte unternommen worden, für die eventuell nicht die nötigen Personalressourcen oder die nötige Sorgfalt an den Tage gelegt wurde. Schade, wenn der Benutzer sich so langsam als Beta-Tester für unreife Produkte fühlen muss. Da blickt man schon ein mal gespannt auf den Nachbar aus Redmond und hart der siebten Fenster die da kommen.

Written by ryanthara

20 August 2008 at 19:41

Software und Applikationen für den iPod Touch

with one comment

Gemeinde, Gemeinde, 

„yes we can“ – ja was denn? Welche Applikationen und Programme könnt Ihr mir für den iPod Touch empfehlen?

Besonders zu den Themen:

  • RPN-Taschenrechner
  • DOF-Rechner
  • Notizen
  • WLAN
Nach dem Testen werde ich dann auch mal das ein oder andere weiterempfehlen.
Welche guten Blogs zu den Themen gibt es.
Vielen Dank schon einmal für die vielen Kommentare.

Written by ryanthara

24 Juli 2008 at 14:25

Veröffentlicht in iPodTouch

Tagged with , , ,

Canon Firmware-Update für Mark x-Kameras

leave a comment »

Canon reagiert auf die Anregungen der Profis und stellt Aktuallisierungen für die Firmware der Flagschiffe der EOS Mark x-Reihe bereit.

Zu finden auf der Japanischen Seite.

Written by ryanthara

30 April 2008 at 17:16

Safari und WordPress 2.5 scheinen sich zu vertragen

leave a comment »

Ich staune nicht schlecht. Das neue Layout von wordpress erfreut das Auge und auch Safari unter Mac kommt damit klar. Dankeschön.

Written by ryanthara

14 April 2008 at 19:16

Veröffentlicht in Web

Tagged with , , , , , , ,

Mehrere Dateien in Safari auf einen Schlag herunterladen

leave a comment »

Ich habe mich mal wieder gewundert, wie einfach Safari doch sein kann. Per Drag&Drop können einfach Links aus der Adressleiste in das Download-Fenster von Safari gezogen werden. Dies funktioniert auch mit mehreren Datein. Auch wenn die Links in einer Datei auf der Festplatte liegen.

Artikel hierzu in englischer Sprache.

Wie das am Beispiel der Videos für Aperture geht, sehr Ihr hier.

Written by ryanthara

8 April 2008 at 19:07

Panorama-Bilder unter OS X erstellen – Hugin

with one comment

Jeder hat schon einmal beeindruckende Panoramaaufnahmen gesehen und mit ein wenig Überlegung kann jeder solche Aufnahmen machen. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mal ein paar Tipps dazu geben.

Wer unter OS X nach einer Software sucht, wird entweder vom jeweiligen Kamerahersteller beglückt, oder recht schnell im Netz fündig. Es gibt in allen Preiskategorien günstige oder auch teure Varianten. Da ich gelegentlich Panoramas erstelle, verwende ich zwei Werkzeuge. Wenn es super schnell gehen soll und die Qualität nicht im Vordergrund steht, dann reicht das vom Kamerahersteller mitgelieferte Werkzeug. Es setzt die Bilder sehr schnell zusammen, und bietet die einfache Option das fertige Bild zu beschneiden.

Wenn es mal wieder länger dauern soll, dann ist Hugin meine erste Wahl. Die Installation der neuesten Version ist unter Mac noch nicht möglich, aber die Version 0.6.1 funktioniert ebenfalls tadellos. Folgende Schritte sind auszuführen.

  1. Download der für das jeweilige Betriebssystem
  2. Installation des Programms per Drag&Drop

Somit wäre der erste Schritt erledigt. Der zweite folgt sogleich. Da es keine Version von Autopano, damit werden automatisch Passpunkte in den Bilder gesucht und erstellt, gibt, muss man eine Alternative installieren. Geht wie folgt nach Readme-Datei:

  1. Mono-Framework installieren
  2. Autopano-sift für Mono herunterladen
  3. Im Huigin-DiskImage in den Ordner „autopano-sift“ wechseln und mittels PutAutopanoSiftToHugin die Dateien kopieren. Hierbei erst den Ordner „autopano-sift“ wählen, im nächsten Dialog das Hugin-Paket im Programmverzeichnis wählen.

Et voila, Hugin ist jetzt einsatzbereit.

Written by ryanthara

5 April 2008 at 10:14

Lecturnity und die Freiheit der Betriebssystemwahl – Antwort des Services

leave a comment »

Sehr geehrter Herr A..t,

leider können wir Ihnen keine bessere Antwort geben als die, dass eine offizielle Unterstützung von Linux bzw. Mac bislang noch nicht in den Planungen für das nächste Release vorgesehen ist.

Mit freundlichen Grüßen

LECTURNITY Support, imc AG

Also liebe Unis, bitte bietet Eure Vorlesungen in Formaten an, die Studenten mit den gängigen Betriebssystemen Ihrer Wahl anschauen können, oder stellt jedem Studenten die entsprechende Hard- und Software zur Verfügung!

Written by ryanthara

16 März 2008 at 17:26

Veröffentlicht in Eingemischt!

Tagged with , , ,