ryanblog

Wenn die Sterne am Taghimmel aufgehen und die Nacht sich schlafen legt…

Archive for the ‘Hardware’ Category

Bluetooth Daten senden mit der Tastatur…

leave a comment »

Man nehme einen MAC und ein mobiles Endgerät mit Bluetooth und verbinde diese über den blauen Zahn. Aus dem Finder heraus kann man jetzt ganz einfach mit der Tastenkombination COMMAND+UMSCHALT+B ein oder mehrere ausgewählte Dateien oder Ordner an das Endgerät senden.

Bildschirmaufnahme des Bluetooth Datei senden Dialogs

Ist der blaue Zahn nicht aktiviert, erscheint der folgende Dialog…

Bluetooth einschalten Dialog

Advertisements

Written by ryanthara

10 Januar 2009 at 8:24

Umlaute am Mac oder PC

with one comment

Wer an an einer Computertastatur sitzt, auf der keine Umlaute sind, sowie ich jetzt an dieser amerikanischen Version aber trotzdem nicht auf Umlaute verzichten möchte, der kann sich mit folgendem Trick behelfen.

MAC

Zum Schreiben eines Umlautes die folgenden Kombinationen benutzen:

  • ALT + ’s‘ für ‚ß‘
  • ALT + ‚u‘, loslassen und anschließendem ‚a‘ für ‚ä‘
  • ALT + ‚u‘, loslassen und anschließendem ‚o‘ für ‚ö‘
  • ALT + ‚u‘, loslassen und anschließendem ‚u‘ für ‚ü‘
  • ALT + ‚u‘, loslassen und anschließendem ‚A‘ für ‚Ä‘
  • ALT + ‚u‘, loslassen und anschließendem ‚O‘ für ‚Ö‘
  • ALT + ‚u‘, loslassen und anschließendem ‚U‘ für ‚Ü‘

PC

Zum Schreiben eines Umlautes die ALT-Taste gedrückt halten und die folgende Zahlenkombination benutzen:

  • ALT + 0223 = ‚ß‘
  • ALT + 0228 = ‚ä‘
  • ALT + 0246 = ‚ö‘
  • ALT + 0252 = ‚ü‘
  • ALT + 0196 = ‚Ä‘
  • ALT + 0214 = ‚Ö‘
  • ALT + 0220 = ‚Ü‘

Written by ryanthara

1 Januar 2009 at 11:40

Veröffentlicht in Hardware, Mac-Tips

Tagged with , , ,

Nokia E71 trifft Mac

with 6 comments

Generelle Überlegungen

Nach dem Abzug von Nokia aus Deutschland habe ich lange überlegt, ob ich mir diesmal ein Mobiltelefon von Nokia zulegen sollte, ob ich nicht doch lieber ein iPhone nehmen sollte – was sämtliche Probleme bei der Synchronisation mit dem Mac auf eine Schlag lösen würde, mit all der Rennerei bei einem Anbieterwechsel zum großen T, den damit verbundenen Kosten, ob ich nicht lieber…

Letztlich gaben verschiedene Faktoren den Ausschlag:

  • Ich wollte meine Rufnummer behalten
  • Ich wollte eine Festnetznummer – aktuell nutze ich o2-Genion und bin zufrieden
  • Ich habe seit kurzem einen iPodTouch – und bin begeistert
  • Ich wollte kein XDA oder ähnlich kompliziertes mehr
  • Ich möchte mein Telefon mit dem Mac synchronisieren und zwar ohne kostenpflichtige Dritthersteller-Software oder ähnliche Krücken.
  • Ich wollte eine Wochenendflatrate
  • Ich wollte keine weitere Kostensteigerung wie bspw. bei iPhone oder Prepaid und Festnetz…

Die Entscheidung

Nach langem hin und her habe ich mich für ein Nokia E71 entschieden und bin begeistert. Besonders interessieren mich:
  • Die Synchronisation mit dem Mac – Adressbuch, Termine und Notizen Aufgaben
  • Der eingebaute GPS-Chip, nicht für Navigation, sondern für GeoCaching oder GeoTagging von Bildern.
  • Die gigantische Akku-Laufzeit, im Standby über 400 Stunden
  • Die 3 MegaPixel-Kamera mit Blitz

Vorbereitung des Telefons

Nachdem ich das Gerät über Nacht geladen habe, deaktivierte ich zunächst die Internetprofile, damit man nicht versehentlich auf die exponierte Internettaste kommt. Das kann nämlich recht schnell teuer werden.
Im Anschluss daran musste ich die Mailbox-Nummer ändern, da ich eine mitgenommene Rufnummer von E-Plus bei o2 benutze.
Jetzt mussten die Kontakte und Adressen, sowie der Kalender auf das Telefon. Hierzu benutze ich das von Apple mitgelieferte iSync welches das Nokia E71 mit einem Plugin von Nokia unterstützt. Eine Synchronisation über Bluetooth ging sehr einfach von statten.

Wie geht es weiter?

Jetzt werde ich die Möglichkeiten des Telefons erst einmal kennenlernen und dann zusätzliche Software für das GPS, WLAN und was mir sonst noch so über den Weg läuft installieren.

Wer einen Guten Tip hat, darf gerne einen Kommentar hinterlassen.

Written by ryanthara

25 August 2008 at 8:48

Nokia N95 – Softwareaktualisierung

leave a comment »

Wer noch eine alte Version der Software auf dem Nokia N95 hat und sich über die folgenden Phänomene wundert

  • langsames GPS
  • Absturz bei WLAN-Verbindungen
  • Flash funktioniert nicht wirklich brauchbar
der sollte mal bei Nokia vorbeischauen, vielleicht gibt es ja eine Softwareaktualisierung? 

Written by ryanthara

13 Juli 2008 at 18:19

Veröffentlicht in Hardware, Web

Tagged with , , , , ,

Es liegt etwas in der Luft – iPodAir?!

leave a comment »

Apple hat sich die Domain www.ipodair.com gesichert und diese verweist jetzt auf Ihre eigene Webseite. Vielleicht eine Andeutung auf eine neue Briefsendung aus dem Hause Apple.

Betrachtet man die Produktvorstellungen in den letzten Monaten (MacBookAir, AirPortExtreme, TimeCapsule, …) so könnte man die folgenden Gedankenspiele über einen möglichen iPodAir machen.

  • Das Gerät wird der dünnste iPod, den die Welt je gesehen hat. Vielleicht auch der dünnste MP3-Spieler?!
  • Das Dock wird „air“-flüssig, oder als optionales Zubehör angeboten werden. Die Kommunikation und das Bestücken mit Musik findet ausschließlich über WiFi statt.
  • Direkter Zugriff auf den iTunes-Music-Store, natürlich ist der „in the air“
  • Direkte Kommunikation mit jedem „Air“-fähigen Gerät in Reichweite.
  • Mehr Internet-Funktionalität

Ich bin kein Hellseher, aber schaun mehr mal.

Written by ryanthara

29 März 2008 at 8:23

Veröffentlicht in Hardware, Mac

Tagged with , , ,

Canon IXUS II defekt

leave a comment »

Meine gute alte Canon Digital IXUS II hat das zeitige gesegnet gehabt. Ich kann mir Bilder auf der Speicherkarte anschauen, das Menü vollständig bedienen und auch komplett schwarze Bilder machen.

Im DSLR-Forum bin ich auf das Blog von Thomas Schwere und den dortigen Eintrag zu einem ähnlichen defekt aufmerksam gemacht worden. Das verspricht Hoffnung.

Written by ryanthara

13 Februar 2008 at 13:48

160 + 500 = Leopard?!

leave a comment »

Meine alte Festplatte war voll und da dachte ich, eine neue mit 160 GB kann ich die nächste Zeit gut leben. Da ich mir sowieso einen Umstieg auf Leopard überlegt habe, dachte ich mir, eine externe 500er kann auch nicht schaden.

Leopard ist schnell, bietet eine Menge neuer Funktionen. Unter anderem kann man jetzt endlich WordPress mit Safari benutzen, auch wenn es immer noch nicht wirklich gut funktioniert. Es ist bestimmt kein absolutes Muss, aber es ist sehr fein.

Der Umzug der Daten geht dann Carbon Copy Cloner, IBackup und einem Image auf der externen Platte doch recht schnell von statten. Maclike eben. Ach ja, es gibt auch noch den Migrationsassistenten.

Written by ryanthara

11 November 2007 at 2:48

Veröffentlicht in Hardware, Mac